Labormitarbeiter (m/w/d) in der Analytischen Entwicklung

Die Produkte von LTS aus Andernach verhelfen Menschen weltweit zu mehr Lebensqualität. Dabei gehen sie buchstäblich durch die Haut. Mit modernster Technologie entwickelt und produziert LTS Wirkstoffpflaster, orale Wirkstofffilme und Mikronadelpflaster, mit denen Medikamente durch die Haut aufgenommen werden. Über 1.600 Mitarbeitende an fünf Standorten weltweit arbeiten ständig an neuen, alternativen Arzneimittellösungen. Und genau dafür brauchen wir Menschen wie Sie: neugierig, engagiert, teamfähig und bereit, Verantwortung zu übernehmen. Werden Sie Teil der LTS-Familie und ERLEBEN SIE DEN FLOW!

 

 

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Labormitarbeiter (m/w/d) in Teilzeit (50%) für unsere analytische Entwicklung. Die Stelle ist befristet auf die Dauer von Mutterschutz und Elternzeit einer Kollegin.

 

Ihre Aufgabe:

  • Entwicklung, Validierung und Durchführung von Methoden zur Prüfung von transdermalen und oralen Darreichungsformen mit chemischen und physikalischen Analysenverfahren (HPLC, GC, Zugprüfmaschinen, etc.)
  • Durchführung von Stabilitätsprüfungen unter Einhaltung der GMP- und firmeninternen Richtlinien
  • Übernahme der Geräteverantwortung für Analysensysteme
  • Selbstständige Beobachtung, Auswertung und erste Interpretation von Labordaten sowie die Erstellung von Laborberichten
  • Mithilfe bei der Laborverwaltung

 

Ihr Profil:

  • Abgeschlossene Ausbildung zum Chemielaboranten (m/w/d), Bachelor in einem naturwissenschaftlichen Fach oder vergleichbare Qualifikation
  • Erste Erfahrungen in der Entwicklung chromatographischer Methoden wünschenswert
  • Versierter Umgang mit instrumentellen Analysemethoden (HPLC, GC) und computergestützten Analysesystemen
  • GMP-Kenntnisse
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • MS-Office-Kenntnisse

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen über unser Jobportal.

Bitte beachten Sie, dass wir Bewerbungen in Papierform oder auch via E-Mail aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht annehmen können.

veröffentlicht am:  10.02.2024